Rechtliche Vorgaben

Gesetzeskonforme Tresornutzung - das müssen Sie wissen.

In der Bundesrepublik Deutschland existieren für bestimmte Arten der Tresornutzung gesetzliche Bestimmungen, die zwingend eingehalten werden müssen. Dies ist z. B. bei der Waffenaufbewahrung der Fall. Im deutschen Waffengesetz und einigen ergänzenden Vorschriften hat der Gesetzgeber festgelegt, wie die Waffen - abhängig von der Art und der Anzahl der Waffen - aufbewahrt werden müssen. Auch für die Lagerung von Betäubungsmitteln (BTM) gelten bestimmte gesetzliche Regelungen.

Das Waffengesetz
Sicherheit bei der Waffenaufbewahrung

Die Aufbewahrung von Waffen ist in Deutschland gesetzlich geregelt. Im deutschen Waffengesetz (WaffG) und der Allgemeinen Waffengesetz-Verordnung (AWaffV) finden Waffenbesitzer die wichtigsten Vorschriften. Grundsätzlich müssen Waffenschränke einem bestimmten Widerstandsgrad entsprechen, der abhängig ist von der Art und der Anzahl der Waffen, die in dem Waffenschrank untergebracht werden sollen. Wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Das Betäubungsmittelgesetz
BTM sicher lagern

Auch der Umgang mit Betäubungsmitteln ist gesetzlich geregelt. Die Vorgaben des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) legen fest, dass alle Teilnehmer am Betäubungsmittelverkehr - also Apotheken, Kliniken, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Praxen - die Betäubungsmittel gegen unbefugte Entnahme zu sichern haben. Was dies exakt bedeutet, hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in zwei Richtlinien geregelt.