Die Nr.1 in Deutschland: Sicherheit seit 150 Jahren. 
Die Nr.1 in Deutschland: Sicherheit seit 150 Jahren. 
Unsere Experten helfen Ihnen bei der Auswahl

Geprüfte und zertifizierte Tresore von Deutschlands Nr. 1

Sicherheit seit 150 Jahren. Mehr als 200.000 Kunden weltweit.

Sicherheitsgeprüfte Möbeltresore

Sicherheit seit 150 Jahren. Mehr als 200.000 Kunden weltweit.

Unsere Möbeltresore –
versteckt, einbruchsicher & feuerfest

Der Möbeltresor wird in einen Schrank oder einen Schreibtisch eingebaut. So passt dieser sich dezent und unauffällig seiner Umgebung an. Und ist somit versteckt noch besser vor unbefugtem Zugriff geschützt. Wir bieten Möbelsafes ab Sicherheitsstufe A oder B nach VDMA 24992 (Stand Mai 1995) bis Widerstandsgrad I nach Euro-Norm 1143-1 an. Optional können Sie sich auch für einen Tresor entscheiden, der sowohl einbruchsicher als auch feuerfest ist.

Möbeltresore
Sicherheitsstufe A und S 1 / LFS 30 P

Hier finden Sie Möbeltresore der Sicherheitsstufen S1 nach EN 14450 und A nach VDMA 24992 (05/95), die über 30 Minuten geprüften Feuerschutz LFS 30 P nach EN 15659 verfügen.

Möbeltresore
Sicherheitsstufe B / S 60 P

Möbeltresore mit Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992 (05/95) bieten über 60 Minuten geprüften Feuerschutz für Papier nach EN 1047-1.

Möbeltresore
Sicherheitsstufe B und S 2 / LFS 30 P

Zu unserem Produktangebot gehören außerdem Möbeltresore der Sicherheitsstufen S2 nach EN 14450 und B nach VDMA 24992 (05/95), die über 30 Minuten geprüften Feuerschutz LFS 30 P nach EN 15659 verfügen.

Möbeltresore
Widerstandsgrad 0 / S 60 P

Möbeltresore mit Widerstandsgrad 0 nach EN 1143-1 mit 60 Minuten geprüftem Feuerschutz für Papier nach EN 1047-1 bieten Einbruch- und Feuersicherheit in kompakter Form für gehobene Anforderungen.

Möbeltresor kaufen
– welcher eignet sich für mich?

Möbeltresore lassen sich problemlos in vorhandene Schränke oder Schreibtische integrieren. Bei uns erhalten Sie die Safes in unterschiedlichen Größen und Sicherheitsstufen – ganz nach Ihren persönlichen Erfordernissen. Der größte Tresor kann bis zu 70 Aktenordner fassen und hat ein Gewicht von ca. 300 kg.
Aber natürlich können Sie bei uns auch leichtere Tresore erstehen sowie doppelwandige und mit geringer Tiefe.

Vor dem Kauf sollten Sie den Tresor Ihrer Wahl auf folgende Fragen hin prüfen:

  • Wurde der Möbelsafe von einer unabhängigen, neutralen Zertifizierungsstelle auf seinen Einbruchschutz geprüft und zertifiziert?
  • Befindet sich im Tresor die entsprechende Prüfplakette?
  • Soll Ihr Möbeltresor feuergeschützt sein? Achten Sie auch hier auf die Prüfplakette!
  • Passt der Tresor in meinen Schrank oder das Möbelstück der Wahl?
  • Was möchten Sie im Tresor aufbewahren? Entsprechend groß oder klein sollte der Möbelsafe ausfallen.
  • Welches Schloss wünschen Sie sich für Ihren Safe? Doppelbartschloss mit Schlüssel, Elektronikschloss oder Fingerprint?

In einem Möbeltresor sind Ihre wichtigen Unterlagen wirksam vor Einbruch und ggf. auch vor Feuer geschützt. Besitzen Sie sehr wertvolle Gegenstände oder möchten Sie in Ihrem Tresor wichtige Dokumente oder Datenträger aufbewahren, kann sich ein Feuerschutz lohnen.

Diesen Schutz können Sie direkt beeinflussen, indem Sie sich für einen feuersicheren Möbelsafe entscheiden.
Achten Sie hierbei auf die Feuersicherheitsklasse (Feuerschutz). Abhängig von der Feuersicherheitsklasse schützt der Möbelsafe das enthaltene Gut bis zu 60 Minuten vor Feuer.

Oftmals gibt die Bezeichnung einen Hinweis darüber, welche Objekte in der vorgegebenen Zeit am besten vor Feuer geschützt sind. P steht beispielsweise für Papier, DIS für elektronische Datenträger, die bei hohen Temperaturen Schaden nehmen könnten.

Ihren Möbeltresor können Sie wahlweise mit einem Doppelbartschloss oder einem elektronischem Zahlenschloss ausstatten.

Das Doppelbartschloss hat den Vorteil, dass Sie sich keinen Code merken müssen, den Sie schlimmstenfalls vergessen können. Sie erhalten zum Möbeltresor mit Schlüssel von uns stets noch einen zweiten “Ersatzschlüssel”. Das Elektronikschloss hingegen punktet damit, dass Ihnen keiner den Schlüssel stehlen kann bzw. Sie nicht auf selbigen achten müssen. Sie müssen sich lediglich einen Code merken.

Wir bieten Ihnen auch Tresore mit dem europaweit ersten autarken biometrischen Verschlusssystem. Dieses wurde von der VdS Schadenverhütung GmbH geprüft und zertifiziert. Das Fingerprint-Verschlusssystem besteht aus einem Hochsicherheitsschloss und einem Fingerscanner.

Möbeltresore sind in verschiedene Sicherheitsklassen, die europaweit gelten, eingeteilt. Der Versicherungsschutz richtet sich nach der Sicherheitsklasse.

Eine Erklärung zu den Begrifflichkeiten: Der Begriff Widerstandsgrad bezieht sich auf den Einbruchschutz. Gerne werden auch die Synonyme „Sicherheitsklasse“ oder „Grad“ verwendet. Fachlich richtig ist der Begriff “Widerstandsgrad”.

Wir bieten Möbeltresore der folgenden Widerstandsgrade:

  • Widerstandsgrad 0 nach EN 1143-1
  • Widerstandsgrad 1 nach EN 1143-1

Neben den Widerstandsgraden gibt es auch Sicherheitsstufen, für die wir wie folgt Tresore anbieten:

  • S1 nach EN 14450
  • S2 nach EN 14450
  • A nach VDMA 24992
  • B nach VDMA 24992


Alle Sicherheitsstufen und Widerstandsgrade sind für den privaten Einsatz geeignet, im gewerblichen Gebrauch überwiegen die qualitativ höheren Widerstandsgrade. Unsere Tresore bekommen Sie mit Sicherheitsstufe A nach VDMA 24992 bis hin zu Widerstandsgrad I nach Euro-Norm 1143-1 und Feuerschutz Güteklasse S 60 P, also mit geprüftem und zertifiziertem Einbruch- und Feuerschutz.
Beachten Sie: Je höher die Sicherheitsstufe, desto höher der Einbruchschutz.

Welcher Tresor
ist der Richtige für Sie?

Finden Sie Schritt für Schritt den passenden
Tresor für Ihre individuellen Ansprüche.

Tresorfinder öffnen

Warum sollten Sie den Möbeltresor
bei Hartmann Tresore kaufen?

96 % Kundenzufriedenheit bei über 200.000 Kunden

Bei HARTMANN TRESORE kaufen Sie sicherheitszertifizierte Möbeltresore in den unterschiedlichsten Größen und Sicherheitsstufen. Unsere Modelle eignen sich für den verdeckten Einbau in Schränke. Inzwischen vertrauen über 200.000 Kunden auf Tresore aus unserem Hause.

Gerne helfen wir Ihnen dabei, den richtigen Tresor für genau Ihre Anforderungen zu finden. Rufen Sie uns einfach unter der Telefonnummer +49 (0)5251 1744410 an.

Unsere Möbeltresore werden getestet und geprüft

Unsere Möbeltresore werden von der VdS Schadenverhütung auf ihre Sicherheit überprüft. Die VdS Schadenverhütung ist ein renommiertes und unabhängiges Institut für Unternehmenssicherheit. So können Sie sichergehen, dass der Test strengen Richtlinien unterliegt und unsere Produkte sehr genau unter die Lupe genommen werden. Im Rahmen der Tests wird u. a. versucht, die Tresore mit den verschiedensten Einbruchstechniken und Werkzeugen zu öffnen.

Lieferung zum Ort Ihrer Wahl

Wir liefern Ihnen die Möbelsafes entweder per Stückgut „frei Bordsteinkante“ oder als Spezialtransport bis zur Verwendungsstelle, wenn es die örtlichen Gegebenheiten zulassen.

Für einen diskreten Schutz, der nicht gleich ins Auge fällt, ist der Möbeltresor ebenso wie der Wandtresor die eleganteste Lösung unter den Tresoren. In der vorhandenen Einrichtung findet der Safe beispielsweise in einer Schrankwand problemlos Platz.

Beide Tresore liegen in der Regel versteckt. Während der Wandtresor gerne hinter einem Bild verborgen wird, versteckt sich der Möbelsafe in einem Möbelstück. Der Wandtresor wird jedoch eingemauert, während der Möbeltresor “lediglich“ verankert wird. Welcher Tresor sicherer ist, lässt sich anhand dieser Eigenschaften nicht sagen. Aussagekräftig ist vielmehr die jeweilige Sicherheitsstufe

  1. Datenträger und Laptops: Sollten Sie größere Mengen an Datenträgern oder Laptops sichern wollen, bieten sich hierfür unsere speziellen Datensicherungsschränke an. Diese sind feuersicher nach EN 1047-1 und einbruchsicher bis Widerstandsgrad III nach EN 1143-1.
  2. Waffen und Munition: Wenn Sie Waffen und Munition gesetzeskonform lagern möchten, haben wir eine große Auswahl an Waffenschränken. Diese entsprechen voll den Anforderungen des Gesetzgebers. Hier bieten wir Ihnen Kurzwaffenschränke wie Langwaffenschränke oder repräsentative Waffenschränke mit Panzerglas.
  3. Schmuck oder Ordner: Schmuck sowie Ordner mit wichtigen Papieren können Sie ebenfalls in Möbeltresoren lagern. Erwägen Sie in diesem Fall, einen Tresor mit Feuerschutz zu erwerben, um Ihren Besitz nicht nur vor Einbruch, sondern auch vor Feuer zu schützen.

Aufgrund ihres geringeren Eigengewichtes müssen Möbeltresore fest in Möbeln – beispielsweise im Schrank oder anderen Einrichtungsgegenständen – installiert und befestigt werden.
So besteht nicht die Gefahr, dass die leichteren Safes bei einem Einbruch gestohlen werden können. Im Gegensatz zu Geldkassetten oder anderen unbefestigten Behältnissen bieten sie so eine gute Sicherheitslösung.

Alle unsere Modelle sind bereits für die Wand- und Bodenverankerung vorgerüstet.

FAQ

Ein Möbeltresor ist ein Tresor, der in ein Möbelstück – sei es ein Schrank oder ein Schreibtisch – integriert wird. Oftmals wird er dort verankert, um maximalen Einbruchschutz zu gewährleisten. Der Safe bietet sowohl im persönlichen Umfeld als auch im Büro eine sichere Aufbewahrungsmöglichkeit für vertrauliche Unterlagen, wichtige Papiere, private Dokumente oder andere Wertgegenstände. Im Geschäftsbereich kommen die Tresore für die Lagerung von kleineren Bargeldbeständen, Schlüsseln oder Dokumenten in Betracht. Die unauffällige und dezente Optik eines Möbeltresors fügt sich problemlos in den Raum ein.

Es gab in den letzten Jahren weit über 100.000 Einbruchversuche pro Jahr in Deutschland. Fenster stellen dabei oftmals eine leicht überwindbare Hürde für Einbrecher dar. Entsprechend wichtig und sinnvoll ist es, wertvolle Gegenstände oder Dokumente doppelt zu schützen.

Für Einbrecher und Diebe ist bereits das Finden des Möbeltresors die erste Schwierigkeit, da der Safe leicht übersehen wird. Die hochwertige Verarbeitung der Tür und des Korpus des Möbeltresors ist ein weiterer Garant für die Sicherheit seines Inhalts.

Richtig montiert bieten Möbeltresore einen sehr guten Schutz gegen den typischen Einbrecher. Dazu sollte der Tresor fest verankert sein. So kann er nicht einfach aus der Wohnung getragen werden, um ihn an einem anderen Ort zu öffnen. Das ist insbesondere bei Tresoren unter 200 kg wichtig.

Grundsätzlich gilt: Je höher die Sicherheitsstufe, desto besser der Einbruchschutz. Der Widerstandsgrad I nach EN 1143-1 stellt den höchsten Sicherheitsschutz unserer Möbelsafe dar.
Um Safes dieser Klasse zu öffnen, benötigen Diebe Spezialwerkzeug und sehr viel Zeit. Das ist etwas, das sie in der Regel nicht haben.

Der Möbeltresor kann in einen Schreibtisch, Schrank oder ein anderes Möbelstück eingebaut werden. Der Tresor bleibt somit nahezu unsichtbar für Außenstehende. Folglich gewährleistet der Möbelsafe bereits durch seine unauffällige Erscheinung einen enormen Schutz vor unbefugtem Zugriff Dritter.

Vor dem Einbau sollte überprüft werden, ob das Möbelstück ausreichend Platz bietet und ob die Bodenplatte den Tresor tragen kann.

Ein gebrauchter Tresor bringt stets ein Risiko mit sich. Die möglichen negativen Auswirkungen müssen Sie dann tragen.

Zum einen kann es sich dabei um Materialverschleiß handeln. Im schlimmsten Fall kann dieser dazu führen, dass sich der Tresor leichter von Unbefugten knacken lässt, im besten Fall handelt es sich nur um Schönheitsfehler.
Prüfen Sie außerdem ganz genau, ob der ehemalige Eigentümer den Tresor nicht baulich angepasst hat. Auch das kann zu einer Sicherheitslücke führen, in welcher der Versicherungsschutz nicht mehr greift.

Den Code Ihres Möbeltresors sollten Sie sich gut einprägen. Nur manche Tresore verfügen über einen Mastercode. Haben Sie den Code vergessen, kann mittels des Mastercodes der Safe entsperrt werden. Hier finden Sie die Betriebsanleitung für das Schloss Ihres Möbeltresors. Diese können Sie auch zu Rate ziehen, wenn Sie den Code ändern möchten.

Unsere Tresore mit Doppelbartschlüssel erhalten Sie grundsätzlich immer mit zwei Schlüsseln. Bewahren Sie diese unbedingt räumlich getrennt vom Tresor auf. Bewahren Sie außerdem den Zweitschlüssel an einem anderen Ort auf als den Originalschlüssel. Sollte der eine verloren gehen, haben Sie noch einen Backup.
Nur wenige Tresore verfügen über einen Notschlüssel oder Ersatzschlüssel. Sprechen Sie uns aber in so einem Fall gerne an, wir finden dann ganz sicher eine zufriedenstellende Lösung.